Gelungener Abschluss!

Am vergangenen Samstag trat unsere 2. Herren zum letzten Spiel der Saison gegen den bereits vorher feststehenden Absteiger aus Moers an. Entsprechend gelöst war die Stimmung vor und während des Spiels. Es ging um die goldene Ananas. Vielen Dank an die sympathische Truppe aus Moers, dass Ihr zu dieser kleinen Bewegungseinheit angereist seid.

Die Partie begann ausgeglichen. Xanten stand defensiv etwas wackelig und glänzte offensiv eher durch Fahrkarten, als durch sehenswerte Treffer. Einzig der ein oder andere Tempogegenstoß über Simon Glenk sorgte dafür, dass man sich zur Halbzeit absetzen konnte. Hier profitierte Xanten von einer voll besetzten Bank. Es konnte fleißig durchgewechselt werden. Halbzeit 15:10.

Der 2. Durchgang verlief identisch. Moers hielt zunächst dagegen und verkürzte den Abstand. Irgendwann fing sich der TuS jedoch wieder und schaukelte die Partie letztlich ungefährdet nach Hause. Endstand 29:22.

10 Minuten vor dem Abpfiff erlaubten wir uns, Trainer Hans Peter Kuhlmann (alias „Kiki“) und Vorstandsvorsitzenden Christoph Glenk erstmalig und wohl auch einmalig, gemeinsam mit ihren jeweiligen Söhnen, eine komplette Mannschaft zu stellen…abgesehen von Markus im Tor, welcher optisch der Großvater der übrigen Mannschaft hätte sein können. Sippe Kuhlmann/Gralla (Kiki, Niklas und Philip), sowie Sippe Glenk (Christoph, Simon und Noah), bestritten gemeinsam die letzten 10 Minuten dieser Partie und machten dies, Dank der verständnisvollen Zurückhaltung der Gäste aus Moers, auch recht ordentlich. Lediglich Trainer Hans Peter Kuhlmann schaffte es in dieser kurzen Zeit, 1-mal vom Platz zu fliegen….und selbst über eine 2. Hinausstellung hätte er sich nicht beschweren dürfen. So ist das….konditionelle Mängel oder doch Ehrgeiz wie ein hyperaktives Eichhörnchen auf Koks? Man weiß es nicht. Wie auch immer – Zuschauer und Mitspieler auf der Bank fühlten sich gut unterhalten. Zudem, rechnet man Christoph Glenk mal raus, wird der TuS im Seniorenbereich wohl nie wieder einen Kader mit 1,54 m durchschnittlicher Körpergröße stellen….ein epischer Anblick.

Danke auch an die „nichtnominierten“ Spieler, die für diesen kleinen Gefallen Platz auf der Tribüne nahmen. Nach Abpfiff wurden noch Philip und Fred verabschiedet. Wobei wir Philip sicherlich irgendwann wieder im Trikot des TuS sehen werden – er ist ja noch jung. Anschließend wurde bei Fassbier und Grillwurst der Heimsieg der 1. Herren und die damit verbundene Vizemeisterschaft gefeiert. Ein toller und geselliger Abend. Danke an alle Beteiligte und Organisatoren.

Kommenden Freitag feiert die 2. Herren noch ihren internen Abschluss. Danach ist erstmal Pause angesagt. Selbstfindung. Kräfte sammeln. Reflektion. Mal ein gutes Buch lesen 😊. Bevor man dann erneut in die Vorbereitung startet und das Ziel klar formuliert sein muss:

Zumindest einen Platz besser, als diese Saison 😊.

Kader: M.Rohleder (Tor), S.Glenk (6), Chr.Glenk (3/1), N.Glenk (2), H.P.Kuhlmann, N.Gralla, Ph.Gralla (3), K.Janssen (3/1), S.Grabbe (4), M.Kotes (1), L.Birkhoff (3), H.Hund, Chr.Zabel (1), F.Friese (3)