Buzzerbeater kostet 1. Herren Punkte

Nach überstandener Osterpause konnten wir endlich wieder den Ball durch die Bahnhofshalle fliegen lassen. Gegner war die Mannschaft aus Borken, die durch einige routinierte Spieler, uns schon im Hinspiel vor große Probleme stellte.

Doch man merkte uns an, dass wir heiß darauf waren wieder Handball zu spielen und so konnte der erste Angriff mit einem sehenswerten Kempa abgeschlossen werden.

In Folge war die Spielfreude immer wieder zu erkennen jedoch mangelte es an der Einstellung in der Abwehr. Hier war erst eine Zwei Minuten Zeitstrafe gegen unseren Rüpel Dominik notwendig 😉 Danach zeigten wir dann, dass ein Gegner viel Aufwand betreiben muss um ein Tor gegen uns zu werfen.

Wir wussten, dass wir gegen Ende des Spiels konditionelle Vorteile haben werden, wenn wir das Tempo hochhalten.

Und so war es in der ersten Halbzeit auch der erwartete Schlagabtausch in dem sich keines der beiden Teams wirklich absetzen konnte. Das maximale der Gefühle war eine 3 Tore Führung, die bis zum Halbzeitstand von 13:12 wieder auf ein Tor zusammenschmolz.

So hieß es in der zweiten Hälfte weiter zu kämpfen um den Gegner am Ende zu besiegen.

Leider müssen wir am Ende wieder konstatieren, dass eine verbesserte Abwehrleistung in Kombination mit einer Vielzahl von ausgelassenen Torchancen leider nicht zum Sieg führt. Hieran müssen wir arbeiten und sicherlich im mentalen Bereich einen weiteren Entwicklungsschritt nehmen.

In der entscheidenen Phase spielen wir zwar guten Handball bis zum Tor und schaffen es auch 100% Torchancen zu kreieren aber leider Versagen uns dann doch immer wieder die Nerven.

So blieb unsere letzte Chance zur Führung leider ungenutzt und Ziel war es 4 Sekunden vor Schluss das Unentschieden zu sichern. Leider hatte Tim Westheider vom TV Borken etwas dagegen und schraubte aus gefühlt 15 Meter eine Rakete in die obere rechte Ecke. Der Buzzerbeater entschied das Spiel und wir verlieren am Ende mit 27:26.

Eine ganz sicher bittere Niederlage aber trotz dieser Niederlage bleibt unser Ziel das gleiche! Sicherung des 2. Tabellenplatzes.

Dazu müssen wir das letzte Saisonspiele am nächsten Samstag um 17:00 Uhr gegen den direkten Konkurrenten aus Dingden gewinnen. Dieser verlor nämlich sein Spiel gegen die Spielvereinigung HMI und es kommt zum entscheidenden Spiel am letzten Spieltag.

Und genau dafür brauchen wir noch einmal eure Unterstützung! Deshalb macht euch auf in die Bahnhofshalle. Vielleicht als weiterer kleiner Anreiz, haben wir einen kleinen Saisonabschluss organisiert, bei dem man sich mit dem ein oder anderen Kaltgetränk erfrischen kann und die Saison noch einmal Revue passieren lassen kann.

Es trafen für den Tus: Kühl 8/7, Glenk 7, Saccullo 4, Eichler 3/1, Gerissen 2, Orlowski & Sernetz je 1